Alle Produkte in diesem Shop werden in 2 - 3 Tagen versendet. Hundefutter · Hunde-Trockenfutter · Testberichte Hundetrockenfutter · Welpenfutter - Diät Hundefutter

Hunde Katzen Bundels

Wählen Sie das Hundefutter entsprechend dem aktuellen Bedarf des Hundes

Verwenden Sie beispielsweise ein Complete Futter und bemerken, dass Ihr Hund an Gewicht zunimmt, brauchen Sie nicht die Futtermenge zu reduzieren und Ihren Hund damit möglicherweise "hungern" zu lassen. Sie brauchen nur zu einem Diät bzw. Weight reduction zu wechseln und können mit der normalen täglichen Futtermenge fortfahren. Die umsetzbare Energie im Futter ist wissenschaftlich berechnet, sowohl im Verhältnis zum Gewicht des Futters als auch der Dichte. Dadurch wird abgesichert, dass das Hunde-Trockenfutter ein Sättigungsgefühl hinterlässt, ohne dass der Hund an Gewicht verliert oder zunimmt. Sie brauchen lediglich den Futtertyp zu wählen, der dem aktuellen Bedarf Ihres Hundes entspricht.

Perfekt abgestimmtes Futter

Vom ersten Tag des Wachstums an wird der Körper des Hundes einer Abnutzung ausgesetzt. Egal ob sich der Hund aktiv oder nur sehr wenig bewegt. Aufgrund von Alter oder Gewicht muss das Futter so zusammengesetzt sein, dass es dem Energiebedarf der jeweiligen Lebenssituation entspricht und trotzdem satt macht.

Sattheit ist entscheidend

Sie brauchen ein Futter für Ihren Hund, das ihn satt macht, ohne dass er sein Normalgewicht ändert. Die Augen müssen klar sein und das Fell glänzend, ohne ungewöhnliches Haaren. Die Haut sollte keine Schuppen haben. Nicht nur die Energiemenge im Futter spielt eine Rolle. Mindestens genauso wichtig ist der Bedarf an Proteinen, Fettstoffen und Kohlenhydraten und deren Verhältnis zueinander, die abhängig vom aktuellen Zustand des Hundes und dem Lebensstadium variieren.

Zurück